russisch lernen

Wochenrückblick aus Russland – Teil 3

Auch wenn ich diesmal im Zeitplan ein wenig hinterher hänge und viel Zeit mit dem Verbkonjugator verbracht habe, gab es mehrere interessante Artikel die ich euch weiterempfehlen möchte.

Sehr interessant war das Interview mit dem „zweitwichtigsten Mann“ der Russischen Regierung, das von dem Schweizer Osteuropa Magazin Maiak.info vor wenigen Tagen in Moskau gemacht wurde.

Wer mehr über die Geschichte des Moskauer Untergrunds erfahren will sollte sich diesen kleinen Insidertipp (derzeit noch 😉 ) vom Wodka und Kaviar Blog durchlesen.

Russland ist natürlich ein klein wenig grösser als Moskau (hab ich zumindest gehört), daher versuche ich auch regelmässig Blogs aus den anderen Regionen zu lesen, zum Beispiel aus Sibirien, was ja bekanntlich der Mittelpunkt der Welt ist, naja zumindest erfährt man ein wenig was dort hinter den Bergen, bei den 7….. beim Baikalsee in Irkutsk so los ist. 😉

Allen denen es in Irkutsk zu langweilig wird, ist nun die Möglichkeit gegeben, mal einen Ausflug nach St. Petersburg zu machen, die Zugfahrt durch Sibirien, von Irktutsk nach St.Petersburg dauert: Schlappe 3,5 (DREIEINHALB) TAGE 😉



Kommentare
Jenny
27. März 2010

Man kann mit der Bahn auch in nur 4 1/2 Tagen von Berlin nach Irkutsk fahren. Mit der Bahn ist die 7-Stunden-Zeitverschiebung auch leichter zu ertragen. Wann kommste dann mal nach Sibirien? Wir haben auch schon Plusgrade! Tagsüber.

27. März 2010

Plusgrade nur Tagsüber?? lol, das klingt witzig. Hier in Moskau ist es schon deutlich wärmer, ich werd noch ein paar Grad warten und dann komme ich vorbeigedüst 😉 Bis bald.