russisch lernen

Über das Wetter in Moskau

Es ist ja wirklich spannend, vor einer Woche hat es in Moskau den schneereichsten Tag seid langem gegeben, und nun das. Die Temperatur sind auf ein Rekordhoch (für Moskauer Verhältnisse) geklettern. Dürfte man im Januar noch einen der kältesten Moskauer Winter mit Temperaturen von – 27° C überleben, ist mein russisches Thermometer heute auf mehr als +3°C geklettert.

Es ist das erste mal seid ich hier bin, dass ich Schnee schmelzen sehe und das auf den freigeräumten Gewegen keine Eisschollen von mehreren Hundert Metern länge darauf zur Geltung kommen, nein, ich bin heute zum ersten mal auf einem ganz normalen Gehweg gelaufen. Ich habe zum ersten Mal Moskauer Pfützen bewundern dürfen, und ja, in Moskau ist wirklich alles grösser, sogar die Pfützen.

Nach der Kälte im Januar fühlen sich die Temperaturen wirklich schon nach Frühling an, ich konnte heute sogar zum ersten Mal seit langem ohne Mütze und Handschuhe umherlaufen. Es ist wirklich unglaublich, und Sonne ist auch zum Vorschein gekommen, ich ahne was mir wunderschönes im Frühling und Sommer in Moskau blühen wird.

Bis Moskau allerdings Schneefrei ist, wird es noch eine Weile dauern, denn an Wegesrändern gibt es immer noch 2-3 Meter hohe Berge mit aufgestapeltem Schnee, der mit der Zeit ein bisschen Dreck ansetzt. Denn worüber ich noch nicht berichtet habe, Moskau hat ein Wahnsinniges Verkehrsaufkommen (Autos) und tägliche Staus, jeden Arbeitstag, Morgens und Abends, so brauchen die meisten 2 Stunden zur Arbeit und 2 zurück. Selbst die Moskauer Metro / Ubahn ist so voll das man kaum laufen kann.Dafür haben die Kaufhallen und Einkaufsläden in Moskau bis 22h bzw. bis 23 Uhr geöffnet – Montag bis Sonntag !!!

So, jetzt heisst es Wochenende und ich werde wahrscheinlich in irgend einem Moskauer Club tanzen gehen, aber das ist eine andere Geschichte, die ich euch vielleicht am Montag erzähle.

Allen ein schönes Wochenende und liebe Grüsse aus Moskau.



Kommentare