russisch lernen

Russlands Internationale Beziehungen

Die BRIC-Staaten: Brasilien, Russland, Indien, China

Diese Woche geht es um Poltik, d.h. Internationale Beziehungen. Es gibt eine Vielzahl von interessanten Artikel über die Beziehung von Russland mit China, Indien und Brasilien, sowie einen passend Artikel über die Beziehungen zur Mongolei.

Beziehungen zwischen Russland und der Mongolei

Energieversorgung und Rohstoffe sind Themen die uns auch in 100 Jahren noch beschäftigen werden. Der steigende weltweite Energieverbrauch wird auch in Zukunft zum Bau von neuen Atomkraftwerken führen. Doch für Atomkraftwerke braucht man Uran und das wächst nunmal nicht auf Bäumen.

Bis 2030 könnte Russland über den Zugang/Kontrolle von 45 % der weltweiten Uranproduktion erlangen, zum einen da es selber über beachtliche Uranvorkommen verfügt, zum anderen durch Verträge mit anderen Ländern.

Daher hier ein sehr interessanter Artikel: Russland und der Uranabbau in der Mongolei.

Beziehungen zwischen Russland und China

Das Thema füllt ja mittlerweile etliche Bücher, aber auch im Internet kann man interessante Artikel zum Thema finden, angefangen mit diesem China & Russland – 12-Seiten-Rückblick aus dem Jahre 1999, gefolgt von diesem Aufsatz über die Sino-Russischen Beziehungen nach dem Ende des Kalten Krieges. Laut dem Handelsblatt geht es Russland um einen Ausbau der Führungsposition in Asien, bis 2020 sollen vor allem die Beziehungen zu China und Indien ausgebaut werden.

Beziehungen zwischen Russland und Indien

Indien ist nach China das bevölkerungsreichste Land der Welt, zugleich die grösste Demokratie. Interessanter Artikel aus dem Jahre 1998: Russland und Indien – Erneuerung einer alten Freundschaft. Der russische Ministerpräsident, Wladimir Putin, war auch im März auf einer Indienreise, wo Russland beim Bau von Atomkraftwerken mithelfen wird, was vor allem in Bezug auf den Artikel mit den Uranplänen Russlands in der Mongolei interessant ist.

Beziehungen zwischen Russland und Brasilien

Beginnen wir mit dem Artikel: Russland markiert Terrain in Lateinamerika, in dem es um die wachsende Bedeutung der BRIC-Staaten geht. Weiterhin interessant, das Interview (2008) des russischen Aussenministers über die Beziehungen zwischen Russland und Lateinamerika. Einen kleinen Einblick in die Aussenpolitik Brasiliens gibt dieser Artikel der Friedrich-Eber-Stiftung. Die Heinrich-Böll-Stiftung präsentiert analyisiert hier die strategische Bedeutung der brasilianischen Aussenpolitik. Auch hier geht es wieder um Kernenergie, denn das Wachstum der BRIC-Staaten, die immerhin 40% der Weltbevölkerung stellen braucht vor allem eines: sichere Versorgung mit Energie trotz steigenden Energiebedarfes.



Kommentare