russisch lernen

Erster Schnee in Moskau – Skisaison 2010/2011

Es scheint endlich in Russland ;)

Es schneit endlich in Russland ;)

“O trübe diese Tage nicht,
Sie sind der letzte Sonnenschein,
Wie lange, und es lischt das Licht
Und unser Winter bricht herein.”

Mit den schönen Worten des Dichters Theodor Fontane läute ich heute in meinem Blog den russischen Winter ein. Zwar hatte ich schon vor ein paar Tagen ein paar “Schneeflöckchen, Weißröckchen” gesehen, aber eben nur in der Luft.

Bald nun, sehr blad, wird ganz Moskau unter einen dicken Schneefilm verschwinden, der Matsch wird gefrieren, Eisschichten werden die Bürgersteige ersetzten, das Moskauer Skigebiet aufleben und Fluten von Pelzmänteln werden sich über die Stadt ergiessen.



Kommentare
isabella
7. November 2010

Hallo Chris, mit Interesse lese ich deinen Blog, da auch mein Sohn derzeit als Austauschschüler in Russland, Sankt Petersburg, weilt. Außer Russisch zu lernen, hast du sicherlich noch eine Mission. Ich finde, du pflegst ein gutes Sprachniwo (neue deutsche Rechtschreibung :-O), deine Verknüpfungen zur Musik (Piazolla) und Literatur lassen mich vermuten, dass du dein Abitur bereits gemeistert hast und studierst, wenn ja, was? Und wie finanziert man so einen Sprachstudienaufenthalt? Mein Kind wird seinen eigenen Weg finden, das sind Fragen, die mich persönlich Interessieren. Wie lange dauert dein Aufenthalt dort?
Danke für Antworten und Bericht im voraus.

Liebe Grüße
isabella