russisch lernen

Ein Iphone 3G – 16 Gb mit TV-Antenne für 84 Euro ?

Heute bin ich dank einem Freund (liebe Grüsse nach Hamburg) auf einen interessanten Artikel der englischsprachigen Moscow Times gestossen. Russland hat nämlich ein grosses Problem was Schwarzhandel und Raubkopieren von Smartphones angeht.

Der Marktanteil der nachgebauten Smartphone macht nur 2-3 Prozent aus, aber zählt man noch die illegal in Russland eingeschmuggelten Telefone hinzu, kommt man auf 50 % aller Telefone. Mit anderen Worten, jedes 2. Telefon in Russland ist illegal erworben, wow.

Ein Iphone 3G füR 84 Euro / 123 CHF gefällig ?

Auf einem der grossen Märkte in Moskau werden auch viele solcher illegalen Telefone verkauft, und man kann dort ein Iphone erwerben das sogar noch mehr kann als das Original. Oder habt Ihr schonmal ein Iphone mit TV-Antenne und Platz füR 2 Sim Karten gesehen?

Wird diese Funktion vielleicht im neuen Iphone 4G enthalten sein, wäre ja zu lustig, wenn der Schwarzmarkt Apple noch Ideen gibt.

Das iphone 3G gibt es hier als 16 GB und 32 GB Modell, einziger sichtbarer Haken an dem Telefon: statt „designed by Apple“ steht „designed by Cpple“ – der Hersteller glaubt ernsthaft das würde ihn rechtlich schützen.

Ist das ein Foto des neuen Prototyps des Apple Iphone 4G ?

Mein neues russisches Handy, das Motorola Milestone 5G

Solche Probleme hab ich mit meinem neuen Motorola Milestone 5G nicht 😉

Weitere Beispiele:

Mini Iphone 2G für Frauen (lol 😉 ) so der O-Ton des Verkäufers

Das Teil ist nur halb so gross wie ein echtes Iphone und kostet 113 Euro bzw. 166 CHF. Der Verkäufer meinte das wäre ein tolles Geschenk für (Ihre/eine) Frau.

Luxus Pur: Vertu Ascent Ferrari 1947 Limited Edition

Der illegale falsche, aber echt aussehende, Nachbau kostet 8000 Rubel (197 Euro) während das echte Vertu Ascent im Laden in Moskau Satte 7480 Euro kostet.

Wie die Moscow Times weiter berichtet ist es nicht klar wie dagegen vorgegangen werden kann.

Die Verkäufer sagen, alle verkaufen es, also ist es OK.

Die Polizei sagt: wir können nicht jeden Verkäufer kontrollieren und die Telefone unterscheiden.

Die Behörden sagen: Wir müssen die Einfuhr stoppen, einmal in Russland, ist es so gut wie verkauft.

Die Produzenten: haben verstecke unterirdische Produktionshallen in China.

Die russischen Telefonnetzbetreiber: Könnten zwar theoretisch alle illegalen Telefone mit einem Schlag abstellen, aber dann wären sie die Hälfte Ihre Kunden los und das kommt beim harten Kampf um Marktanteile gar nicht gut.

Für die Wirtschaft: Ist das in vieler Hinsicht ein Verlust, zum einen Für die Hersteller der Telefone, als auch für den Staat dem Steuereinahmen verloren gehen (und die Steuern sind in Russland nicht besonders hoch, dazu später in einem anderen Artikel mehr)

Für den Käufer solcher Telefon: Besteht vor allem ein Gesundheitsrisiko, denn keiner kann die Sicherheit und Funktionsweise der Telefone überprüfen.

Nachtrag:

Das Problem des Handels mit illegalen Waren betrifft in Russland nicht nur Telefone, sondern z.B. auch Filme (zum Teil bevor sie ins Kino kommen (!) die man für 100 Rubel auf der Strasse kaufen kann. Was auf den ersten Blick verlockend klingen kann, ist es nicht – die Qualität ist nicht immer besonders, und vor allem gibt es zum gleichen Preis im MediaMarkt und anderen Elektronikläden gute Filme legal zu kaufen.



Kommentare