russisch lernen

Briefe nach Russland schicken

Ich hatte ja mal über das Pakete nach Russland verschicken gebloggt und heute soll es mal um den lieben Briefversand gehen.

Wenn man wie ich in einem Studentenwohnheim lebt, dann hat man natürlich keinen eigenen Briefkasten – es gibt auch viele Wohnhäuser die über keine Briefzustellung verfügen, jedenfalls kenne ich genug im Speckgürtel von Moskau die selber bei der Post vorbeigehen müssen, d.h. wenn sie wissen das sie Post bekommen haben.

Wie lange braucht ein Brief nach Russland?

Nach eigenen Erfahrungen immer zwischen 2 und 3 Wochen. Nun gibt es eine zentrale Poststelle an der man seinen Brief finden kann! Finden kann? Ja, wenn man:

  • weiss wann er abgeschickt wurde
  • wenn man die Farbe des Briefumschlages kennt

Denn wie Ihr auf dem folgenden Brief gleich sehen werden, ist es einfacher eine Nadel im Heuhaufen zu finden.

Wenn Briefe in Moskau ankommen...

Wenn Briefe in Moskau ankommen

Ihr könnt vielleicht noch die grossen Buchstaben des russischen Alphabetes erkennen, ich hatte immer angenommen das dort die Briefe je nach Anfangsbuchstaben des Nachnamens hineingelegt werden – aber bisher nicht 😉

Meine Lieblingsfarbe für Briefumschläge ist natürlich weiss – denn das sind 95% aller Briefe und nur dann macht suchen wirklich Spass. Vielleicht kann ich ja irgendwann mit Yandex meine Briefe finden !

P.S.: Auf Radio – Govorit Moskva – gab es vor ein paar Wochen eine Diskussion zum Thema Modernisierung in Russland und dort meinte ein Teilnehmer – „nicht jede Modernisierung hat Russland mitgemacht – was nicht immer schlecht ist. Wir haben nie das Problem der Briefzustellung gelöst, aber jetzt gibt es Emails und das Problem verschwindet von alleine.

„Genauso auch Festnetztelefone – jetzt hat jeder Haushalt ein Handy und es mussten nicht durch ganz Russland Leitungen verlegt werden.“Manche Probleme löst eben die Zeit, und davon hat man – wie schon Bismarck feststellen musste – in Russland sehr viel!



Kommentare