russisch lernen

Kalte Bude in Moskau

Vor genau einem Monat bin ich wegen der Hitze (40 Grad) und dem Smog aus Moskau abgeflogen. Jetzt, einen Monat später friere ich – die Temperaturen sind nachts auf 6-10 Grad runter gegangen. Natürlich wird die Heizung im Studentenwohnheim erst im Oktober angestellt (wie jedes Jahr 😉 ).

Schade nur, dass meine Fenster weder dicht noch isoliert sind – womit meine Raumtemperatur auf 10 Grad fiel. Nachts muss ich mich jetzt in Schlafsack und Decke einhüllen damit ich nicht erfriere – die kalte Nase morgens erinnert mich an ungemütliche Campingabenteuer.

Kleine Anekdote aus Russland

Im Sommer, als es hier 40 Grad heiss war, der Smog sich über die Stadt gelegt hatte und die Ärtzte dazu aufriefen die Fenster geschlossen zu halten, wurden in einem Stadtteil Moskaus die Zentralheizungen angestellt.

Als die Leute verzweifelt bei der Verwaltung anriefen hies es: „Ja, wir haben die Heizungen zu Testzwecken angeschaltet – wie jedes Jahr – machen Sie sich keine Sorgen, in ein paar Tagen schalten wir sie wieder aus!“

(0) Kommentare

Wieder zurück in Moskau !

So, frisch aus Berlin wieder in Moskau eingetroffen. Nach etlichen erholsamen Tagen (inklusive Besuch des Ozeaneums in Stralsund) und angenehmen Temperaturen in Deutschland um die 23 Grad, ging es jetzt zurück nach Moskau. Als ich abgeflogen bin waren hier noch 35-40 Grad, jetzt sind die Temperaturen auf 11 Grad gefallen.

Ich erfreue mich an der klaren Sicht und die Temperaturen sind wirklich erträglicher, man kann mehr machen als nur auf einem Stuhl zu sitzen und zu schwitzen. Glücklicherweise bin ich gerade noch rechtzeitig zur Feier von Moskau (Samstag+Sonntag) zurückgekommen und heute soll ordentlich was los sein im Zentrum. Ich werd versuchen ein paar Fotos zu machen.

Also jetzt gibt es wieder regelmässig Infos aus Moskau, und vor allem kann ich meinen Sprachkurs weitermachen, bis bald!

(0) Kommentare

Welches Lied würdest Du mit Wladimir Putin singen?

Nach der Rückkehr der festgenommen russischen Spione aus den USA traf sich Ministerpräsident Wladimir Putin mit ihnen und gemeinsam sangen sie das bekannt Lied „с чего начинается родина“womit beginnt die Heimat (siehe Artikelende).

Passend zum Ereignis, fragte die russische Wochenzeitschrift Власть bekannte Leute in Russland, welches Lied sie denn mit Wladimir Wladimirowitsch Putin singen würden.

Welches Lied möchtest Du mit Wladimir Putin singen?

Hier die Top 10 Wunschliste der Lieder die gerne mit Wladimir Putin gesungen werden wollen, ich hoffe Ihr seid auch kreativ und verewigt euren Wunsch im Kommentarfeld am Artikelende. Wladimir Putin spricht fliessend Russisch, Englisch und Deutsch – euren Wünschen sind also keine Grenzen gesetzt, aber ich kann nicht garantieren, das euer Wunsch beim russischen Ministerpräsident Gehör findet 😉

Top 10 für den Liederabend mit Wladimir Putin

Der Klick auf den Liednamen (Link) führt zum jeweiligen Musikvideo.

  1. My Way (Frank Sinatra) – Mein Weg!
  2. Вставай страна огромная (Kriegslied) – Erhebe Dich grosses Land.
  3. Песня о друге (Wladimir Wyssozki) – Lied über den Freund
  4. А мы с тобой брат из пехоты (Bulat Okudschawa) – Wir sind mit Dir Bruder aus der Infanterie
  5. Viva la revolucion (каста) – russischer Rap – Es lebe die Revolution!
  6. Я люблю тебя жизнь – Ich liebe Dich (mein) Leben.
  7. Дубинушка (Shalyapin) – Russisches Volkslied
  8. Сулико (Georgisches Volkslied) – Suliko (georgischer Vorname für beide Geschlechter, heisst „Seele“)
  9. Наша служба и опасна и трудна (witziges Video) – Unser Dienst ist gefährlich und schwierig.
  10. Back in USSR (Beatles)

Wer nicht mit Wladimir Putin singen will, steht auch nicht alleine da, gut die Hälfte der Befragten hat negative Antworten gegeben, welche nun aufgezählt werden.

Gründe nicht mit Wladimir Putin zu singen

  • Ich assoziere mit dem Ministerpräsidenten keine Lieder.
  • Ich würde mit Putin weder singen noch trinken.
  • Mit Putin singe ich nichts, und schon gar nichts patriotisches.
  • Ich würde mit Putin nicht singen, sondern reden!
  • Ich bin so erschöpft von Wetter und Arbeit, ich würde gleich anfangen mit ihm Wodka zu trinken.
  • Ich bin kein Spion und würde daher nicht „с чего начинается родина“ singen.
  • Ich habe weder ein gutes Gehör noch eine gute Stimme, ich würde gar nicht singen, aber zuhören gerne.
  • Ich kann gar nicht singen.

Und nun kommen wir zu dem Lied, was die schöne ehemalige russische Spionin Anna Wassiljewna Chapman und die anderen Heimkehrer mit Wladimir Putin gesungen haben:

C чего начинается родина

So, und was möchtest Du mit Wladimir Putin singen?

(1) Kommentar

Russische Musik – Ich will einen Mann wie Putin

Die ein oder anderen werden vielleicht schon von dem russischen Dancehit – „So einen wie Putin gehört haben, falls nicht dann eben jetzt. Hier kommt das Lied und der Liedtext zum mitsingen (+ die deutsche Übersetzung) 😉

Alleine die Vorstellung, eine DSDS – Boygroup unter Leitung von Dieter Bohlen könnte in Deutschland einen Dancehit mit dem Titel – (Ich will) Eine Frau wie Merkel – „komponieren“ – versetzt mich in Entzücken 😉

«Такого, как Путин» – So einen, wie Putin

Мой парень снова влип в дурные дела,
Подрался, наглотался какой-то мути.
Он так меня достал, и я его прогнала.
И я хочу теперь такого, как Путин.

Такого, как Путин, полного сил,
Такого, как Путин, чтобы не пил.
Такого, как Путин чтоб не обижал,
Такого, как Путин, чтоб не убежал.

Я видела его вчера в новостях,
Он говорил о том, что мир на распутье.
С таким, как он, легко и дома, и в гостях,
И я хочу теперь такого, как Путин.

Такого, как Путин …

Mein Freund ist schon wieder in die Klemme geraten,

Er hat sich geprügelt, hat irgendwas komisches geschluckt/gesoffen
Ich hatte genug und habe ihn fortgejagt
Und jetzt möchte ich einen Mann wie Putin

Einen wie Putin, einen ganz Starken
Einen wie Putin, der nicht trinkt (betrunken ist)
Einen wie Putin, der mich nicht verletzen wird
Einen wie Putin, der nicht wegrennen wird!

Gestern habe ich ihn in den Nachrichten gesehen
Er sagte, die Welt ist an einem Scheideweg angekommen
Mit einem wie ihm ist es einfach zu Hause zu sein, und zu Besuch zu sein
Und jetzt möchte ich einen Mann wie Putin

Einen wie Putin…

Wie Ihr seht, trotz des simplen Beats, des simplen Textes, der auf den ersten Blick erscheinenen Anbiederung an die Mächtigen – das Lied enthält Sozialkritik (Gewalt, Alkohol).

(2) Kommentare

Wochenrückblick aus Berlin üb. Russland Kw32

Der Wochenrückblick sollte mit dem für Moskau wichtigsten Thema beginnen, den Waldbränden und daraus resultierendem SMOG. Die Seite Russian Fires sammelt alle Informationen rund um die Brände in Russland. Passend zum Thema – eine sarkastische Kritik auf die Hilfe aus Deutschland.

Rund um die Waldbrände hört man auch öfter von Verschwörungstheorien zur Hitzewelle, welche sogar von russischen Spezialisten als Quatsch abgelehnt werden.

Ein neues Gesetz zu den Befugnissen des Geheimdienstes FSB ist auch in aller Munde, interessante Artikel hierzu sind sowohl „Why the FSB is not the KGB“ – nur um nochmal darauf hinzuweisen das nicht alles so schwarz und weiss ist, wie manche Zeitungsartikel uns versuchen glauben zu machen. Hier eine Kritik und Details zur Änderung des FSB Gesetzes.

Und zum Abschluss noch eine Erfreuliche Nachricht: Modern Talking’s Thomas Anders wird in Russland nochmal recycelt.

P.S.: Russlands Präsident will die Miliz wieder in Polizei umbenennen

(2) Kommentare

Filmempfehlung – Das Konzert – Kommödie

Die französische Komödie – Das Konzert – ist gerade frisch in den deutschen Kinos eingetroffen. Je nach Kino im Orginal mit Untertiteln (OmU) oder auf Deutsch. Ich habe mir den Film vor 2 Tagen angesehen und er hat mir sehr gut gefallen.

Das Bolshoi-Orchester kommt nach Paris (über Umwege 😉 )

Es erzählt die (soweit ich weiss nicht auf wahren Begebenheiten beruhende) Geschichte eines ehemaligen Direktors des Bolshoi – Orchesters der in der Breschnew-Ära, da er sich weigert seine jüdischen Musiker zu entlassen, von seinem Posten (Dirigent/ Direktor) entfernt wurde und seitdem, schon seit mehreren Jahrzehnten, als Putzfrau im Gebäude des Bolshoi-Orchesters arbeitet. Als er bei der Arbeit in den Arbeitsstunden gerade des Büro des neuen Direktors säubert bekommt er das Fax in die Hände mit welchem das Orchester in Frankreich eingeladen wird.

Er beschliesst das Fax geheim zu halten, alle ehemaligen Musiker zusammen zu trommeln und statt des aktuellen Orchesters mit allen ehemaligen Kollegen dorthin zu reisen und einen Auftritt abzulegen. Ich will nicht mehr verraten, aber eine herrliche Komödie, wenn auch mit vielen Klischees über Franzosen, Juden und Russen und wunderschöner Musik (Pjotr Iljitsch Tschaikowski).

Der Trailer zum Film – Das Konzert

(0) Kommentare

Russendisko im Kaffee Burger in Berlin

Gestern war ich also endlich mal wieder in Berlin unterwegs. Da ich noch nie auf ner sogenannten „Russendisko“ war und Kaminer (seine Bücher sind sehr witzig) ja diesbezüglich in Deutschland recht bekannt ist, und mir ein Freund aus Köln auch empfohlen hat hinzugehen – war es gestern soweit.

Das Kaffee Burger ist ja für kleine Konzerte ganz gemütlich, gestern war es auf jeden Fall proppenvoll. Der Eintrittspreis von 5 Euro war okay, Getränke ab 2,50 Euro.

Ich weiss nicht wann ich das letzte Mal so viele Deutsche springen und im Takt klatschen gesehen habe, Russen haben sich allerdings wenige hinverirrt (so mein subjektiver Eindruck). Wer sich austoben, springen und klatschen will ist hier bestimmt gut aufgehoben gewesen, aber mit Moskau-Feeling hat das absolut nix zu tun, von daher gingen meine Erwartungen einfach in die falsche Richtung.

Wie es mir gefallen hat?: ICH WILL ZURÜCK NACH MOSKAUUUUU !!!!!!!!

(0) Kommentare

Ankunft in Berlin

Zum Moskauer Flughafen bin ich, abgesehen von der schlechten Luft, ohne Probleme gelangt, Metro und der Flughafenexpresszug fuhren schnell, zuverlässig und pünktlich. Der Flughafen war sehr voll, zusätzlich wurden kostenlose Wasserspender aufgestellt, es gab etlich Flüge mit Verspätung, nicht aber nach Deutschland – Airberlin flog pünktlich und ohne Probleme ab.

  1. Eindruck in Berlin: Man ist das kalt ! (22 Grad – ich hatte immerhin die letzten 5 Wochen zwischen 32 und 40)
  2. Eindruck: Wo ist der Nebel?
  3. Eindruck: Warum riecht die Luft so komisch?

Naja – muss wohl die berühmte Berliner Luft sein

(3) Kommentare

Abflug aus Moskau – kleine Atempause

Ich habe ja schon mehrmals zum Smog in Moskau gebloggt, viele Anfragen erhalten ob es wirklich so schlimm ist. (JA, wie auf den Bildern) Nach Panik Emails und ständige Anrufe aus Familien – und Freundeskreis habe ich mich für einen Kurzurlaub in Berlin entschieden – Ziel: zwei Wochen atmen 😉

Ich habe die Stadt ungern verlassen, ich mag Moskau, die Leute und die russische Sprache, aber vielleicht tut mir eine kleine Atempause ganz gut.

Wie lebt es sich mit dem Smog in Moskau?

Während sich andere Moskaublogger im Haus verbunkern, ging das bei mir nicht, da der Nebel (von Rauch will ich ja schon gar nicht mehr sprechen denn es bewegt sich nicht, liegt wie ein Schleier über der Stadt und man sieht gerade mal 100 bis 200 Meter weit) steht schon in jedem Flur meines Hauses. Es gibt keine Klimaanlage, die Fenster sind undicht, ich hab seit Wochen 35 Grad im Zimmer und der Schweiss läuft mir den Körper herunter – ich hab mir ein Handtuch um den Bauch gebunden um ihn „aufzufangen“.

Wie schlägt man die Zeit tot? – mein Rechner stürzt nach 20 Minuten wegen Überhitzung ab, ich hab ein paar Bücher gelesen, weiter Russisch gelernt und Russisches Radio gehört aber es ist irgendwie alles mühsam, also hiess es in Cafés quetschen oder durch Einkaufszentren schlendern, aber selbst die Klimaanlagen der grossen Einkaufszentren wie Kapitoli (Metro Universität) filtern die Luft schon nicht mehr richtig. Ich hab in der Sommerzeit öfter mit Allergien zu kämpfen, das macht die Augen noch trockener…

Aber irgendwann hatten wir alle in unserer Sprachschule die Nase voll (im wahrsten Sinne des Wortes) und haben uns einfach in den Nebel auf die Bank vor der Schule gesetzt und in Ruhe ein Bier getrunken.

Manche Leute sah man ja mittlerweile mit Masken, oder Gasmasken:

  • Ich hab versucht eine in der Apotheke zu kaufen: Ausverkauft.
  • Ventilatoren: Ausverkauft

Die Preise für Klimaanlagen sollen sich ja mitterlerweile verdoppelt haben und die Züge Richtung Norden (St.Petersburg etc) sollen voll sein (dort gab es bisher kein Qualm). Selbst der Moskauer Bürgermeister und der Chef der Forstbehörde 😮 sind in den Urlaub geflogen.

Ich gehöre also zu den Glücklichen die es sich leisten konnten eine Auszeit zu nehmen, meine Gedanken sind bei denen die weiter in Moskau bleiben weil sie einfach keine Alternative haben.

(2) Kommentare

Bilder vom Moskauer Smog – Teil 3

Jetzt könnte man ja meinen 12 Tage Smog in Moskau wären genug. Gestern hatte ich noch Hoffnung, gab es doch endlich mal ein Gewitter und sogar einen kurzen Regen, aber das hat alles nichts genützt, die Rede ist von 7000 Feuern in Russland, einige hundert rings um Moskau.

Das Fenster lasse ich trotz der 35-40 Grad den ganzen Tag zu (Tipps von Russischen
Ärzten
über den ich vor einer Woche noch geschmunzelt habe, aber sonst hat man den Smog nämlich auch in der Wohnung) und trotzdem kriecht es durch die Ritzen von Türen und Fenstern und ein kleiner Räuchergeschmack legt sich einen in den Gaumen.

Hier nun drei Bilder, eine morgentliche Aufnahme, ein Bild von Чистые Пруди – der Metrostation, und eine Aufnahme von Moskaus Strassen von vor zwei Tagen, eine Besserung ist erstmal noch nicht in Sicht.

Und der Smog nimmt zu.... Aufgenommen am Morgen

Metrostation Чистые Пруды - wohlgemerkt eine Tagesaufnahme!

Smog auf den Strassen von Moskau - Abendaufnahme.

Ich hab ja wenigstens noch die Wahl zwischen Fenster auf (und Nebel) oder Fenster zu (und Schweiss auf der Haut), anderen ergeht es da nicht so gut, Manu berichtet das der russische Präsident im Nachbarhaus vorbeischaute und deshalb alle Fenster geschlossen werden mussten.

Wie es sich bei 35 Grad im Zimmer schwitzt?

Nun, ein jeder von euch weiss doch, wie es so ist, wenn man 2-3 Stunden in der Badewanne liegt – und genauso schrumpelig sieht meine Haut nun schon seit Stunden aus. Ich sitze quasi nur in Shorts und das Wasser läuft mir den Körper herunter – eine Ganztagsdusche – vielleicht ganz reinigend für Seele und Geist 😉

(6) Kommentare